Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Die große Online-Banking-Serie: Funktionen, die du noch nicht kennst

eingestellt von Ann-Kathrin Pietruschka am 13. Februar 2020

Die große Online-Banking-Serie: Funktionen, die du noch nicht kennst

Wir geben in dieser dreiteiligen Serie einen Überblick über die wichtigsten Funktionen und Services, damit du die Vorteile des klassischen Online-Bankings für dich nutzen kannst. Im ersten Teil ging es um die Voraussetzungen und die Basics. (Hier geht´s zu Teil 1) In Teil Nummer 2 haben wir dir gezeigt, welche Funktionen und Services du unbedingt kennen solltest. (Hier geht´s zu Teil 2) Im dritten und letzten Artikel geht es um Online-Banking-Funktionen, die du vielleicht noch nicht kennst. Konkret geht es um die Fragestellungen:

  • Welche Funktionen kenne ich vielleicht noch nicht?
  • Warum werde ich diese Funktionen nicht mehr missen wollen?

Funktionen, um komfortabel Überweisungen zu tätigen

Whitelist

Die Sicherheit sollte im Online-Banking nie unterschätzt werden. Gleichzeitig soll aber der Komfort möglichst hoch sein. Lösung: die Whitelist.

Bei der Whitelist handelt es sich um eine TAN-freie IBAN-Liste. Das heißt, du trägst manuell die Empfänger ein, bei denen du für die Freigabe einer Buchung zukünftig keine TAN mehr eingeben möchtest. Das ist sinnvoll, wenn du regelmäßig einem bestimmten Empfänger Geld überweist – z.B. deinem Partner oder deinen Familienmitgliedern.

Während der Einrichtung wird noch einmal aus Sicherheitsgründen eine TAN nötig. Anschließend wird eine Überweisung für dich noch komfortabler, schneller und spart dir wertvolle Zeit.

Im Online-Banking unter „Whitelist“ kannst du zudem sehen, welche Zahlungsempfänger du angelegt hast. An dieser Stelle kannst du sie auch verwalten.

Vorlagen

Diese Funktion gibt es schon wesentlich länger als die Whitelist, doch ist sie vielen unbekannt. Du kannst für Überweisungen Vorlagen speichern und sie zu gegebener Zeit wiederverwenden. Das erleichtert für dich das Online-Banking. Wozu brauche ich das? Du hast vielleicht nicht immer alle Kontodaten des Zahlungsempfängers zur Hand und es nervt dich (und ihn), dass du ihn zum X-ten Mal fragen musst, ob er dir seine IBAN geben kann. Lege besser Vorlagen an und wähle bei anfallenden Überweisungen die passende aus.

Echtzeit-Überweisung

Zeit ist wertvoll. Und die wird dir bei der Echtzeit-Überweisung geschenkt. Innerhalb weniger Sekunden wechselt bei dieser Bezahlform – auch Instant Payment genannt – der gewünschte Betrag den Besitzer.

Diese Funktion steht dir an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung. Du bist also völlig unabhängig von Öffnungszeiten und Wochentagen.

Eine Echtzeit-Überweisung ist wie die Standard-Überweisung innerhalb des SEPA-Raums verfügbar. Voraussetzung: die Kreditinstitute nutzen selbst diese Funktion. Bei fast allen Sparkassen ist das der Fall. Andere deutsche und internationale Finanzinstitute haben es ebenfalls eingeführt oder arbeiten daran.

Mehr über die Echtzeit-Überweisung findest du in unserem Artikel: Sekundenschnell ist einfach: Die Vorzüge der Echtzeit-Überweisung.

Fotoüberweisung

Das wusstest du vielleicht bereits: Mit der Fotoüberweisung kannst du Rechnungen, Überweisungsträger und Mahnungen einfach mit dem Smartphone abfotografieren. Die relevanten Daten werden in der App automatisch erkannt und direkt in das Überweisungsformular übertragen. Aber: Wusstest du, dass du die Funktion auch im klassischen Online-Banking nutzen kannst? Nein, in diesem Fall fotografierst du nichts ab. Du kannst deine Rechnung, die du als PDF oder Bild-Format bekommen hast ganz einfach importieren. Die Daten werden dann ebenfalls automatisch übertragen.

Online-Services, die du vielleicht (noch) nicht kennst

Sorten bestellen

Dass du bei der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg Sorten für den Urlaub bestellen kannst, ist nichts Neues. Aber wusstest du auch, dass du sie online bestellen und sie dir sogar nach Hause liefern lassen kannst? dafür wählst du im Service-Center den Punkt „Sorten bestellen“ aus. Hier suchst du dir deine benötigte Währung aus und legst sie in den Warenkorb. Anschließend hast du noch die Möglichkeit deine gewünschte Stückelung (wie am Geldautomaten) der Bestellung anzugeben. Hast du alles ausgewählt, kannst du deine Bestellung über den Warenkorb abschließen.

Handy aufladen

Für manche ein alter Hut, für andere eine ganz neue Info: Du musst nicht extra einen Laden aufsuchen, um eine Guthabenkarte für dein Handy zu kaufen. Das geht viel einfacher – unabhängig von Ort und Zeit ganz bequem im Online-Banking deiner Sparkasse. Und: Dieser Service ist für dich selbstverständlich kostenlos. Du zahlst ausschließlich den Aufladebetrag. Dabei steht dir eine Ladebetrag von 15, 25 und 50 Euro zur Verfügung.

Gutscheine kaufen

Online-Banking-Kunden können direkt online Gutscheine aus einem riesigen Sortiment von Marken und Online-Shops wählen. Wie zum Beispiel Zalando, Amazon, Apple, Spotify oder Douglas. Den Gutscheincode erhältst du direkt nach Kaufabschluss online.

Deka-Abräumsparen

Dir fällt es schwer regelmäßig zu sparen? Was tust du, wenn am Ende des Monats noch Geld über ist? Gönnst du dir was, lässt du es auf dem Konto liegen oder legst du es an?

Für die letzte Variante gibt es eine clevere Lösung: das Deka-Abräumsparen. Du wählst aus, wie viel Geld am Ende des Monats noch auf dem Konto verbleiben soll. Geld, das darüber hinaus vorhanden ist, wird automatisch in einen von dir gewählten Deka Fonds angelegt. Das Gute: Du legst ebenfalls eine maximale Sparrate fest. Solltest du mal mehr Geld auf dem Konto haben, wird es nicht direkt wieder „abgeräumt“.

Beispiel: Du möchtest am Monatsende mindestens noch 100 Euro über haben. Maximal kannst du 150 Euro sparen.

a) Am Monatsende hast du einen Kontostand von 300 Euro. 150 Euro werden in einem Fonds angelegt und 150 Euro verbleiben auf deinem Konto.

b) Am Monatsende beträgt dein Kontostand 150 Euro. 100 Euro verbleiben wie ausgewählt auf deinem Konto, die restlichen 50 Euro werden angelegt.

c) Am Monatsende liegt dein Kontostand bei 10 Euro. In diesem Fall wird nichts angelegt, da dein Kontostand die 100-Euro-Grenze nicht überschritten hat.

Möglichkeiten, dein Online-Banking zu verwalten

Kontozugriffe verwalten

Hier findest du einen Überblick über die von dir beauftragten Zugriffe auf deinen Konten. Die aufgeführten Dienste und Anwendungen sind aktuell von dir zur Abfrage von Kontodaten oder zur Auslösung und Änderung von Zahlungsaufträgen berechtigt.

Du hast die Möglichkeit, die Zugriffe zu verwalten und die Berechtigungen zu entziehen.

Favoriten hinterlegen

Wusstest du, dass du dir deinen Finanzstatus konfigurieren kannst? Okay, aus roten Zahlen kannst du keine schwarzen machen und ein paar Nullen kannst du auch nicht an deinen Kontostand hängen. Du kannst aber Favoriten hinterlegen und weitere persönliche Einstellungen ändern, um dein Banking-Erlebnis so komfortabel wie möglich zu machen.

In den Favoriten kannst du bis zu sechs Funktionen auswählen, die auf deiner Startseite angezeigt werden sollen, um diese schneller auszuwählen. Zusätzlich hast du die Möglichkeit deinen Konten Namen zu geben. So hast du einen besseren Überblick. Gerade, wenn du mehrere Konten für verschiedene Sparziele hast.

 

Du nutzt noch kein Online-Banking deiner Sparkasse? Dann wird´s aber höchste Zeit. Hier wirst du noch heute Online-Kunde.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Herbert Leretz schreibt am 14.02.2020 um 11:45 Uhr:

Wie kann ich eine Buchung in der Umsatzabfrage markieren z.B. abgleich mit Kassenzettel .
In der Tabellenkalkulation wäre das eine extra Spalte für OK oder Haken..