Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Die ultimative Liste: Alle Funktionen im Online-Banking

eingestellt von Frederik Korsch am 11. März 2020

Die ultimative Liste: Alle Funktionen im Online-Banking

Mit dem Online-Banking kannst du deine Konten bequem von zu Hause oder unterwegs verwalten. Überweisungen tätigen, einen Dauerauftrag einrichten oder den Kontostand checken – das ist nichts Neues. Doch welche cleveren Funktionen des Online-Bankings deiner Sparkasse kennst du noch nicht? Wir geben dir in dieser ultimativen Liste einen Überblick über die wichtigsten Funktionen und Services, um die Vorteile des Online-Bankings für dich zu nutzt.


Vielleicht kennst du schon den Beitrag „Die ultimative Liste: Alle Funktionen der Sparkassen-App“. Dort haben wir dir die Funktionen der App ans Herz gelegt. In dieser Reihe geht es jedoch voll und ganz um das klassische Online-Banking. Und das hält noch mehr für dich bereit. Konkret geht es um die Fragestellungen:

  • Welche Funktionen sind essenziell für das tägliche Verwalten meiner Finanzen?
  • Was benötige ich, um das Online-Banking der Sparkasse zu nutzen?
  • Welche sind die wichtigsten Funktionen, die ich kennen muss?
  • Welche Services kann ich online nutzen?
  • Gibt es Funktionen, die ich noch nicht kenne?

Um das vorweg zu nehmen: Wenn du schon aktiver Nutzer des Online-Bankings bist, wirst du die eine oder andere Funktionen bereits kennen. Es wird aber sicher Funktionen geben, von denen du noch nie was gehört hast 😉


Das Inhaltsverzeichnis hilft dir, dich zurecht zu finden:

  1. Voraussetzungen für die Nutzung des Online-Bankings deiner Sparkasse
  2. Die Basics
    1. Finanzstatus und Umsätze
    2. Überweisungen und Überträge
    3. Daueraufträge
  3. Die wichtigsten Funktionen
    1. Multibanking
    2. Elektronisches Postfach
    3. Kontowecker
    4. Klicksparen
    5. Online Handeln
    6. Whitelist
    7. Vorlagen
    8. Echtzeit-Überweisung
    9. Fotoüberweisung
  4. Die wichtigsten Online-Services
    1. Online-Tageslimit-ändern
    2. Dispo beantragen
    3. Handywechsel
    4. Freistellungsauftrag ändern
    5. Sorten bestellen
    6. Handy aufladen
    7. Gutscheine kaufen
    8. Deka-Abräumsparen
  5. Das Online-Banking verwalten
    1. Kontozugriffe verwalten
    2. Favoriten hinterlegen

Voraussetzungen für die Nutzung des Online-Bankings

Um das Online-Banking auch vollumfänglich nutzen zu können, brauchst du genau drei Dinge:

  1. einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internetzugang
  2. einen Online-Banking-Vertrag (den gibt’s hier)
  3. ein Sicherheitsmedium.

Beim Sicherheitsmedium hast du die Wahl: Möchtest du mit einem TAN-Generator und deiner SparkassenCard (chipTAN-Verfahren) oder mit deinem Smartphone (pushTAN-Verfahren) eine TAN erzeugen lassen? Wenn du deine Bankgeschäfte meistens unterwegs oder generell mit dem Smartphone regelst, empfehlen wir dir das pushTAN-Verfahren. Denn: in diesem Fall trägst du dein Smartphone sowieso bei dir und benötigst kein weiteres Gerät. Entscheidest du dich für das chipTAN-Verfahren, erhältst du deinen TAN-Generator hier.

Screenshot Demo-Konto Internetfiliale

Du nutzt noch kein Online-Banking? Dann schnupper doch mal mit dem Demo-Konto in alle Funktionen, die online zur Verfügung stehen. Und lies natürlich diese Serie. 😉

Online-Banking-Basics – die wesentlichen Funktionen für die tägliche Nutzung

Finanzstatus und Umsätze

Auf einen Blick findest du deine kompletten Finanzen im Finanzstatus. Aufgegliedert nach Girokonten, Geldanlagen, Depots und Darlehen. Auch deine Kreditkarte und deine Bausparverträge findest du in der Übersicht.

Außerdem ist es möglich, sich von jedem Konto die Umsätze rückwirkend anzeigen zu lassen. In den Umsatzdetails siehst du weitere Informationen zu deinen Buchungen, wie zum Beispiel den Verwendungszweck oder den Zahlungsempfänger. In den Umsätzen ist es außerdem möglich, ungerechtfertigte Lastschriften zurückzugeben.

Möchtest du wissen, wann deine Geldanlagen fällig sind oder wie hoch der Sollzinssatz bei deinem Wohnungsbaudarlehen ist? Kein Problem. In den Kontodetails findest du alle wichtigen Informationen, die du benötigst.

Überweisungen und Überträge

Wenn du nicht nur gucken, sondern das Online-Banking auch aktiv nutzen möchtest, wirst du früher oder später auch Überweisungen tätigen. Überweisungen zwischen deinem Spar- und deinem Girokonto sind Überträge. Diese sind in der Regel TAN-frei.

Überweisungen innerhalb des SEPA-Raums werden über das normale Überweisungsformular innerhalb des Online-Bankings ausgeführt. Nur für Überweisungen außerhalb des SEPA-Raums musst du die Auslandsüberweisung nutzen. Um es an einem Beispiel festzumachen: Für die Bezahlung der Ferienwohnung in Spanien nutzt du die Überweisung. Für die Zahlung nach Mexiko benötigst du die Auslandsüberweisung.

Wichtig: Standardmäßig sind Überweisungen außerhalb Deutschlands aus Sicherheitsgründen abgeschaltet. Du kannst jedoch dein Konto für Zahlungen außerhalb Deutschlands freischalten. Das machst du am einfachsten telefonisch über unser Dialog-Center unter 05371 814-99999.

Daueraufträge

Du möchtest regelmäßig zu einem bestimmten Zeitpunkt Überweisungen an denselben Empfänger senden? Dann musst du dir keine Erinnerung anlegen. Das geht einfacher. Erstelle stattdessen ganz bequem Daueraufträge und deine Überweisungen werden z.B. monatlich automatisch ausgeführt. Außerdem hast du im Online-Banking deiner Sparkasse die Möglichkeit, die Daueraufträge zu ändern, zu löschen oder auszusetzen.

 

Die wichtigsten Funktionen im Online-Banking

Multibanking

Mit der Multibanking-Funktion kannst du über eine Plattform (hier: das Online-Banking deiner Sparkasse) Konten von verschiedenen Banken verwalten. Seit November 2019 ist es im Online-Banking möglich, auch von anderen Banken Überweisungen zu tätigen und Daueraufträge zu verwalten. Wusstest du, dass auch Zahlungsdienste wie PayPal oder paydirekt eingebunden werden können?

Multibanking ist nicht nur komfortabel und sicher, sondern spart dir eine Menge Zeit. Wie es funktioniert, welche Banken eingebunden werden können und welche weiteren Vorteile es gibt, haben wir dir im Artikel „Multibanking – das solltest du wissen“ zusammengefasst.

Elektronisches Postfach

Du möchtest zu jeder Zeit auf deine aktuellen Dokumente rund um dein Konto zugreifen? Über das Postfach bist du immer informiert. Hier siehst du deine Wertpapierdokumente, Kreditkartenabrechnungen und Kontoauszüge. Auch über wichtige Informationen deines Beraters bist du informiert. Wusstest du, dass du über das Elektronische Postfach auch mit deinem Berater kommunizieren kannst? Probiere es einfach aus und schicke dein nächstes Anliegen direkt als Mitteilung an deinen Berater.

Mehr zum Elektronischen Postfach findest du in dem Artikel „Die 5 großen Stärken des Elektronischen Postfachs“.

Kontowecker

Du hast die Möglichkeit, dich über Bewegungen auf deinem Konto informieren zu lassen. Wie das geht? Ganz einfach: Du stellst sogenannte Kontowecker. Anschließend wirst du über das von dir gewählte Ereignis informiert. Und die Ereignisse könnten vielfältiger nicht sein: Ob mit deiner Kreditkarte bezahlt wurde, das Guthaben auf deinem Konto knapp wird oder das sehnlichst erwartete Gehalt da ist: Für (fast) alles gibt es einen Kontowecker.

Wie du den praktischen Nachrichten-Service für dein Konto aktivierst und welch große Auswahl dir bereitsteht, erfährst du in unserem Artikel „Die absolute Liste aller Kontowecker“.

Klicksparen

In der Regel fällt es einem leichter ein Ziel zu erreichen, wenn man es sich vor Augen führt. Das gilt besonders fürs Sparen. Was möchtest du erleben oder dir kaufen? Vielleicht ein Urlaub auf den Malediven? Ein neues Smartphone oder einen neuen TV? Daher unser Tipp: Visualisiere dein Sparziel. Das geht ganz einfach mit Klicksparen. Du legst ein Sparziel fest, z.B. ein neuer Fernseher für 1.000 Euro. Anschließend visualisierst du dein Sparziel mit einem Bild deines (bald) neuen TVs, um deinen Wunsch immer fest vor Augen zu haben. Anschließend hast du die Möglichkeit neben einer festen, monatlichen Sparrate auch mit nur einem Klick zusätzlich Geld zur Seite legen. So kommst du deinem Sparziel Klick für Klick ein Stück näher.

Online Handeln

Du möchtest deine Wertpapiergeschäfte online erledigen? Das Online-Banking macht’s möglich. Dabei hast du bei uns die Auswahl zwischen dem Sparkassen-Depot und dem DekaBank-Depot. Im Sparkassen-Depot steht dir ein umfassendes Wertpapier-Angebot zur Verfügung – von Aktien über Fonds bis zu Zertifikaten kannst du alles online handeln. Das DekaBank-Depot bietet dir in erster Linie die Möglichkeit, mit Fonds der DekaBank zu handeln. Hier kannst du Fonds kaufen, verkaufen und tauschen. Welche Wertpapiere und damit auch welches Depot für dich geeignet ist, kommt ganz auf deine Ziele, Wünsche und Bedürfnisse an. Ein Gespräch mit deinem Kundenberater ist dafür die beste Idee. Nichtsdestotrotz versuchen wir dir hier einen Überblick über die Funktionen der Depots zu geben:

Neben dem Handel von Wertpapieren hast du den Depotstand immer im Blick. Das Depot-Cockpit zeigt dir aber nicht nur deinen Depotstand, sondern auch die Depotstruktur und die Depotentwicklung an. Dabei kannst du deine Erträge, Zu- und Abgänge der letzten Jahre vergleichen und gegenüberstellen.

Wenn du ein DekaBank-Depot hast, ist es für dich auch möglich, online einen Fondssparplan anzulegen. Dabei stehen dir die verschiedenen Fonds der DekaBank zur Verfügung. Welcher der richtige ist, findest du am besten gemeinsam mit deinem Kundenberater raus. Warum du dich mit dem Thema Fondssparen auseinandersetzen solltest, erfährst du im Artikel „Lohnt sich Sparen überhaupt noch?“.

Depot Entwicklung Online-Banking Sparkasse

Funktionen, um komfortabel Überweisungen zu tätigen

Whitelist

Die Sicherheit sollte im Online-Banking nie unterschätzt werden. Gleichzeitig soll aber der Komfort möglichst hoch sein. Lösung: die Whitelist.

Bei der Whitelist handelt es sich um eine TAN-freie IBAN-Liste. Das heißt, du trägst manuell die Empfänger ein, bei denen du für die Freigabe einer Buchung zukünftig keine TAN mehr eingeben möchtest. Das ist sinnvoll, wenn du regelmäßig einem bestimmten Empfänger Geld überweist – z.B. deinem Partner oder deinen Familienmitgliedern.

Während der Einrichtung wird noch einmal aus Sicherheitsgründen eine TAN nötig. Anschließend wird eine Überweisung für dich noch komfortabler, schneller und spart dir wertvolle Zeit.

Im Online-Banking unter „Whitelist“ kannst du zudem sehen, welche Zahlungsempfänger du angelegt hast. An dieser Stelle kannst du sie auch verwalten.

Vorlagen

Diese Funktion gibt es schon wesentlich länger als die Whitelist, doch ist sie vielen unbekannt. Du kannst für Überweisungen Vorlagen speichern und sie zu gegebener Zeit wiederverwenden. Das erleichtert für dich das Online-Banking. Wozu brauche ich das? Du hast vielleicht nicht immer alle Kontodaten des Zahlungsempfängers zur Hand und es nervt dich (und ihn), dass du ihn zum X-ten Mal fragen musst, ob er dir seine IBAN geben kann. Lege besser Vorlagen an und wähle bei anfallenden Überweisungen die passende aus.

Echtzeit-Überweisung

Zeit ist wertvoll. Und die wird dir bei der Echtzeit-Überweisung geschenkt. Innerhalb weniger Sekunden wechselt bei dieser Bezahlform – auch Instant Payment genannt – der gewünschte Betrag den Besitzer.

Diese Funktion steht dir an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung. Du bist also völlig unabhängig von Öffnungszeiten und Wochentagen.

Eine Echtzeit-Überweisung ist wie die Standard-Überweisung innerhalb des SEPA-Raums verfügbar. Voraussetzung: die Kreditinstitute nutzen selbst diese Funktion. Bei fast allen Sparkassen ist das der Fall. Andere deutsche und internationale Finanzinstitute haben es ebenfalls eingeführt oder arbeiten daran.

Mehr über die Echtzeit-Überweisung findest du in unserem Artikel: Sekundenschnell ist einfach: Die Vorzüge der Echtzeit-Überweisung.

Fotoüberweisung im Online-Banking

Das wusstest du vielleicht bereits: Mit der Fotoüberweisung kannst du Rechnungen, Überweisungsträger und Mahnungen einfach mit dem Smartphone abfotografieren. Die relevanten Daten werden in der App automatisch erkannt und direkt in das Überweisungsformular übertragen. Aber: Wusstest du, dass du die Funktion auch im klassischen Online-Banking nutzen kannst? Nein, in diesem Fall fotografierst du nichts ab. Du kannst deine Rechnung, die du als PDF oder Bild-Format bekommen hast ganz einfach importieren. Die Daten werden dann ebenfalls automatisch übertragen.

 

Die wichtigsten Services im Online-Banking

Ist dir bewusst, dass wir online über 90 verschiedene Services anbieten? Die meisten davon kannst du aber nur nutzen, wenn du auch einen Online-Banking-Vertrag hast. Die wichtigsten stellen wir dir hier vor:

Online-Tageslimit ändern

Das Standard-Tageslimit für Überweisungen liegt bei 3.000 Euro. Im Online-Banking hast du die Möglichkeit dir dein Tageslimit anzeigen zu lassen und es für die Zukunft zu ändern. Wusstest du, dass du dein Limit auch temporär ändern kannst – z.B. wenn du ein Auto oder eine Küche kaufen möchtest und das Tageslimit nicht reicht? Wenn du nur einmalig eine hohe Überweisung tätigen musst, ist es sinnvoll diese Option zu nutzen. Dein Tageslimit ändert sich dann automatisch wieder auf den ursprünglichen Betrag.

Dispo (eingeräumte Kontoüberziehung) beantragen

Du hast keinen Dispo oder dieser ist kurzfristig bereits ausgeschöpft? Die Beantragung eines Dispos funktioniert ebenfalls bequem online. Dein Antrag wird anschließend geprüft und du wirst über das elektronische Postfach über die Entscheidung informiert.

Handywechsel

Das kennst du vielleicht: Du kaufst dir ein neues Smartphone und plötzlich kannst du nicht wie gewohnt deine TAN abrufen. Aber keine Sorge. Mit wenigen Klicks ist das wieder möglich. Nutze in diesem Fall direkt den Service pushTAN: Neues Smartphone oder Tablet“. Hier wählst du noch aus, ob du den neuen Registrierungsbrief per Post oder den Registrierungslink per SMS bekommen möchtest und schon kannst du deinen alten pushTAN-Vertrag zurücksetzen.

Freistellungsauftrag Verteilung Sparkasse Online-Banking

Freistellungsauftrag

Als Alleinstehender hast du jährlich einen Freibetrag von 801 Euro (Eheleute 1.602 Euro) auf Kapitalerträge, die du nicht versteuern musst. Um diesen Freibetrag optimal verteilen zu können, hilft dir unser Online-Auftrag. Auf einen Blick siehst du, wie deine 801 Euro (1.602 Euro) verteilt sind und wie viel du davon in Anspruch genommen hast.

Sorten bestellen

Dass du bei der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg Sorten für den Urlaub bestellen kannst, ist nichts Neues. Aber wusstest du auch, dass du sie online bestellen und sie dir sogar nach Hause liefern lassen kannst? dafür wählst du im Service-Center den Punkt „Sorten bestellen“ aus. Hier suchst du dir deine benötigte Währung aus und legst sie in den Warenkorb. Anschließend hast du noch die Möglichkeit deine gewünschte Stückelung (wie am Geldautomaten) der Bestellung anzugeben. Hast du alles ausgewählt, kannst du deine Bestellung über den Warenkorb abschließen.

Handy aufladen

Für manche ein alter Hut, für andere eine ganz neue Info: Du musst nicht extra einen Laden aufsuchen, um eine Guthabenkarte für dein Handy zu kaufen. Das geht viel einfacher – unabhängig von Ort und Zeit ganz bequem im Online-Banking deiner Sparkasse. Und: Dieser Service ist für dich selbstverständlich kostenlos. Du zahlst ausschließlich den Aufladebetrag. Dabei steht dir eine Ladebetrag von 15, 25 und 50 Euro zur Verfügung.

Gutscheine kaufen

Online-Banking-Kunden können direkt online Gutscheine aus einem riesigen Sortiment von Marken und Online-Shops wählen. Wie zum Beispiel Zalando, Amazon, Apple, Spotify oder Douglas. Den Gutscheincode erhältst du direkt nach Kaufabschluss online.

Deka-Abräumsparen

Dir fällt es schwer regelmäßig zu sparen? Was tust du, wenn am Ende des Monats noch Geld über ist? Gönnst du dir was, lässt du es auf dem Konto liegen oder legst du es an?

Für die letzte Variante gibt es eine clevere Lösung: das Deka-Abräumsparen. Du wählst aus, wie viel Geld am Ende des Monats noch auf dem Konto verbleiben soll. Geld, das darüber hinaus vorhanden ist, wird automatisch in einen von dir gewählten Deka Fonds angelegt. Das Gute: Du legst ebenfalls eine maximale Sparrate fest. Solltest du mal mehr Geld auf dem Konto haben, wird es nicht direkt wieder „abgeräumt“.

Beispiel: Du möchtest am Monatsende mindestens noch 100 Euro über haben. Maximal kannst du 150 Euro sparen.

a) Am Monatsende hast du einen Kontostand von 300 Euro. 150 Euro werden in einem Fonds angelegt und 150 Euro verbleiben auf deinem Konto.

b) Am Monatsende beträgt dein Kontostand 150 Euro. 100 Euro verbleiben wie ausgewählt auf deinem Konto, die restlichen 50 Euro werden angelegt.

c) Am Monatsende liegt dein Kontostand bei 10 Euro. In diesem Fall wird nichts angelegt, da dein Kontostand die 100-Euro-Grenze nicht überschritten hat.

Möglichkeiten, dein Online-Banking zu verwalten

Kontozugriffe verwalten

Hier findest du einen Überblick über die von dir beauftragten Zugriffe auf deinen Konten. Die aufgeführten Dienste und Anwendungen sind aktuell von dir zur Abfrage von Kontodaten oder zur Auslösung und Änderung von Zahlungsaufträgen berechtigt.

Du hast die Möglichkeit, die Zugriffe zu verwalten und die Berechtigungen zu entziehen.

Favoriten hinterlegen

Wusstest du, dass du dir deinen Finanzstatus konfigurieren kannst? Okay, aus roten Zahlen kannst du keine schwarzen machen und ein paar Nullen kannst du auch nicht an deinen Kontostand hängen. Du kannst aber Favoriten hinterlegen und weitere persönliche Einstellungen ändern, um dein Banking-Erlebnis so komfortabel wie möglich zu machen.

In den Favoriten kannst du bis zu sechs Funktionen auswählen, die auf deiner Startseite angezeigt werden sollen, um diese schneller auszuwählen. Zusätzlich hast du die Möglichkeit deinen Konten Namen zu geben. So hast du einen besseren Überblick. Gerade, wenn du mehrere Konten für verschiedene Sparziele hast.

Du nutzt noch kein Online-Banking deiner Sparkasse? Dann wird´s aber höchste Zeit. Hier wirst du noch heute Online-Kunde.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Thomas Kiesel schreibt am02.07.2020 um00:22 Uhr:

Hallo,

ich bin Online-Banking-Kunde bei der SPK CGW.

Bin leider unter SPK CGW FAQs nicht fündig geworden und ich habe auch keinen Zugang zum Online-Service-Center, kann somit meine Fragen auf der Online-Banking-Web-site der SPK CGW nicht los werden. Deshalb muss ich Sie kontaktieren.

Ich kann mich im Ausland mit meinem Notebook (macOS 10.14) via WLAN im Online-Banking nicht anmelden. Fehlermeldung erhalte ich auch nicht.

Mit einem iphone funktioniert es !?

Ist Online-Banking im bzw. aus dem Ausland mit einem ausländischen Provider oder account / WLAN-IP-Adresse mit Sicherheit WPA/WPA2 nicht möglich?
Falls doch, was muss ich tun?

Über eine Hilfe oder Kontakt freue ich mich.

Herzlichen Dank und Grüße

Thomas Kiesel


Antwort vonFrederik Korsch am02.07.2020 um09:42 Uhr:

Hallo Herr Kiesel,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Also eigentlich dürfte keine Einschränkungen für das Ausland geben. Können Sie die Seite sparkasse-cgw.de aufrufen? Welcher Fehler wird Ihnen angezeigt? Haben Sie auch bei anderen Seiten Probleme bei der Anmeldung?
In einem persönlichen Kontakt kann Ihr Frage besser geklärt werden. Kontaktieren Sie bitte Ihren Kundenberater – z.B. über die App. Er wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen. Alternativ können Sie auch eine Mail an info@sparkasse-cgw.de senden oder wenn es Ihnen möglich ist: rufen Sie in unserem Dialog-Center unter 05371 814 99999 an.
Die Kolleginnen und Kollegen werden Ihnen bestimmt helfen können.
Viele Grüße
Frederik Korsch